© Leif Piechowski

Spi­ri­tua­li­tät und station s

Im Spirituellen Zentrum mitten in der Stadt offline gehen

Seit Jahrhunderten suchen Menschen nach Sinn im Leben, nach Antworten auf das Woher und Wohin unseres Lebens, nach Kraftquellen und Deutungshilfen im Alltag. Spiritualität ist ein anderes Wort für diese Suche. In einer durch Facebook, Twitter und Co. auf Schnelllebigkeit ausgerichteten Zeit stellen sich diese Fragen mit unverminderter Dringlichkeit. Das Christentum hat in vielen Jahrhunderten einen reichen Schatz an Spiritualität gesammelt, der den Menschen offen steht. Die katholische Kirche in Stuttgart macht diesen Schatz im Spirituellen Zentrum station s im Stuttgarter Westen auf eine zeitgemäße Weise zugänglich und unterstützt Menschen dabei, Antworten auf ihre Fragen zu finden. In station s können Menschen mitten im hektischen und durchgeplanten Alltag Kraftquellen entdecken, Atem holen und einen anderen, tieferen Blick auf die Dinge zu bekommen. „Wir zeigen, dass ich nicht zur Zen-Meditation nach Indien oder eine Woche ins Kloster muss, um zur eigenen Mitte zu finden, sondern dass Spiritualität gut in den Alltag eingebaut werden kann“, sagt Kirstin Kruger-Weiß vom Leitungsteam station s.

Spiritualität in den Alltag einbauen

Wie aber sieht dieses christliche Offline-Gehen aus? Spiritus bedeutet Atem, Wind, Geist, der dafür sorgen kann, dass im Menschen etwas in Bewegung kommt. Mystikerinnen, die Heilige Schrift, Literatur, Film und Musik, aber auch Bewegungen aus dem Hatha-Yoga können dabei als Anregung dienen. Sinnsucher, Fragende, kirchennahe und kirchenferne Menschen sind zur Stille mittendrin eingeladen, zu Bildbetrachtungen nach den Vorbildern heiliger Männer und Frauen, zu Film- und Straßenexertitien, zum spirituellen Laufen. Angeboten werden Entscheidungshilfen à la Ignatius von Loyola, Qigong und Meditationskurse, die es einem ermöglichen, achtsamer mit sich und der Welt umzugehen. Zu finden sind die spirituellen Angebote gebündelt im Spirituellen Zentrum, aber auch in Kirchengemeinden, Einrichtungen und Ordensgemeinschaften in Stuttgart.

© Simon Balluff
Spirituelles Zentrum

Kraft für den Alltag schöpfen

Wer auf der Suche ist nach Sinn, nach Stille, nach etwas Höherem in seinem Alltag, findet im Spirtuellen Zentrum eine feste Anlaufstelle. Mit station s hat die katholische Kirche einen Ort der Spiritualität mitten in der Stadt und für die Stadt etabliert. Menschen finden dort verlässlich alt-bewährte, aber auch neue, experimentelle spirituelle Angebote und kompetente Ansprechpartner. Dieser besondere Ort im Stuttgarter Westen lädt ein zur Stille mittendrin, zum dienstäglichen Mittagsgebet, zu Qigong-Kursen, spirituellem Laufen, zu Meditationen, Workshops sowie zu Veranstaltungen, die Kultur und Spiritualität auf kreative Weise verbinden.

Zur station s

Stille mitten in der Stadt

Im Programm von station s zu finden sind thematische Gottesdienste, Schnupperkurse in Qigong, Besinnungstage, Mediationen und Kultur gekoppelt mit Spiritualität. Zu den festen Angeboten gehört die „Stille mittendrin“ jeden Mittwochabend, bei der sich die Besucher mal von Texten, Bildern, mal von Film und Musik inspirieren lassen, um dann in die Stille einzutauchen. Beginn ist immer um 19 Uhr, Dauer eine Stunde. Ebenfalls regelmäßig angeboten wird das Mittagsgebet dienstags von 12.30 bis 12.50 Uhr, das mit Text, Musik und Stille zum Durchatmen in der Mitte des Tages einlädt. Jeden vierten Dienstag im Monat ist das Mittagsgebet mit einer kleinen gemeinsamen Mahlzeit verbunden. Der sonntägliche Gottesdienst wird auch im Spirituellen Zentrum das ganze Jahr über gefeiert – und zwar abends um 19 Uhr. Die Besucher sind eingeladen, das Brot miteinander zu teilen und sich in Stille und Reduktion auf das Wesentliche zu konzentrieren und Kraft für den Alltag zu schöpfen.

Hier geht es zum Programm station s

Die aus den 1920 er Jahren stammende Kirche St. Fidelis ist vor der Eröffnung von station s grundlegend umgebaut worden. Die Besucher erwaretet eine schöne, weite und schlichte Kirche, in die ein Meditationsraum eingebaut worden ist. In St. Fidelis beheimatet sind neben station s auch die Gemeinde St. Fidelis, die spanische Gemeinde sowie der Klangraum st. fidelis, der geisterfüllte Musik auf hohem Niveau bietet. Im Klangraum zu finden sind Musiker und Ensembles von Weltrang, aber auch kreative Formate.

Hier gehts zum Programm Klangraum

Nicht das Vielwissen sättigt die Seele, sondern das Verspüren und Verkosten der Dinge von innen her.

Ignatius von Loyola

Ihre Ansprechpartnerin

Kirstin Kruger-Weiß
Leiterin Spirituelles Zentrum

Tel.: 0711 25 25 91 25
E-Mail: kirstin.kruger-weiss@drs.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Karbach
Leiter und Pfarrer Spirituelles Zentrum

Tel.: 071 25 25 91 22
E-Mail: stefan.karbach@drs.de


Aktuelle Ver­an­stal­tun­gen

28. Jan
Dienstag, 28. Januar 2020 um 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Spiritualität Stille

Sitzen in der Stille

Haus der Katholischen Kirche (Raum der Stille, 1. UG)
Königstraße 7
70173 Stuttgart - Mitte

Kontemplatives Beten
mit dem Namen Jesus Christus -
mich ausrichten
nach innen lauschen
einfach da sein
mich von der Gegenwart des Lebendigen
berühren und verwandeln lassen

29. Jan
Mittwoch, 29. Januar 2020 um 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Stille

Domenik Schleicher: Singende Steine

Spirituelles Zentrum station s, St. Fidelis
Seidenstraße 41
70174 Stuttgart - West

Was macht einen Raum zu einem spirituellen Raum?

Eine Erkundung im Raum nach Begriffen wie Selbstverständlichkeit, Dauer, Präsenz, Geschichte, Wärme und Sinnlichkeit. Texte aus dem Roman „Singende Steine“ von Fernand Pouillon. Musik auf dem Klangstein.

Domenik Schleicher, Architekt
Gerhard Kern, Klangstein
Tobias Wittmann, Orgel

 

03. Feb
Montag, 03. Februar 2020 um 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Glaube Spiritualität

Am Anfang war das Staunen Elemente des kontemplativen Gebets - Intensivkurs

Haus der Katholischen Kirche (Raum der Stille)
Königstraße 7
70173 Stuttgart - Mitte

Die Haltung des Staunens hält uns offen für Unerwartetes, für Neues in unserem Erleben. Auch im Gebet kann uns diese Haltung leiten, um die Gegenwart Gottes im Hier und Jetzt wahrnehmen zu können.

Seit mehr als fünf Jahren wird im Haus der Katholischen Kirche "Sitzen in der Stille" angeboten. Aus dieser Erfahrung heraus bieten wir für alle Interessierten einen Intensivkurs zur Einübung in das kontemplative Beten an.

An sechs Abenden wollen wir den Erfahrungsraum öffnen mit den Themen:

- Natürliche Kontemplation - Hinführung

- Achtsame Selbstwahrnehmung

- Ausrichtung auf Gottes Gegenwart

- Lauschen auf das innere Wort

- Kontemplation als Heilungsweg

- Kontemplation im Alltag

Vorerfahrungen erwünscht, aber keine Voraussetzung. Bitte dicke Socken mitbringen.

Leitung: Dr. Susanne Glietsch, Theologin, Kontemplationsbegleiterin und Schwester Nicola Maria Schmitt, Vinzentinerin und Kontemplationsbegleiterin  (Tel. 07 11/70 50 444)

04. Feb
Dienstag, 04. Februar 2020 um 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Spiritualität Stille

Sitzen in der Stille

Haus der Katholischen Kirche (Raum der Stille, 1. UG)
Königstraße 7
70173 Stuttgart - Mitte

Kontemplatives Beten
mit dem Namen Jesus Christus -
mich ausrichten
nach innen lauschen
einfach da sein
mich von der Gegenwart des Lebendigen
berühren und verwandeln lassen

05. Feb
Mittwoch, 05. Februar 2020 um 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Stille

Stille mittendrin

Spirituelles Zentrum station s, St. Fidelis (Raum der Stille)
Seidenstraße 41
70174 Stuttgart - West

Wahrnehmen und gegenwärtig sein mit Körper und Geist – ganz da sein.
Inspirieren lassen von Text, Bild, Film, Musik ….
Eintauchen in die Stille: innehalten, aushalten, behalten. Stille bewahren und mitnehmen.
Gesegnet und gesendet sein.

Stefan Karbach und Kirstin Kruger-Weiß

08. Feb
Samstag, 08. Februar 2020 um 10:00 Uhr - 17:00 Uhr Veranstaltungen Stille

AUSGEBUCHT - Stefan Kiechle: Sich entscheiden wie kann ich wissen, was ich will? – S-20-01

Spirituelles Zentrum station s, St. Fidelis (Raum der Stille)
Seidenstraße 41
70174 Stuttgart - West

Ständig dürfen wir uns entscheiden – oder müssen wir es? Schon die kleinen Entscheidungen des Alltags plagen uns, mit den großen Lebensentscheidungen tun wir uns oft noch schwerer. Wie geht entscheiden? Hat unsere gelebte Spiritualität etwas mit dem Entscheiden zu tun? Wie kann ich aus christlicher Inspiration heraus zu guten Entscheidungen kommen?

In einem Workshop lernen wir Methoden und Prinzipien des Entscheidens kennen, mit Impulsen, angeleiteten spirituellen Übungen und im Gespräch. Grundlage ist die Spiritualität des Ignatius von Loyola und der Exerzitien. Der Tag wird mit einer Eucharistiefeier abgeschlossen. Der Referent Dr. Stefan Kiechle SJ ist Jesuit und schon seit vielen Jahren in der Exerzitienbegleitung, der Seelsorge und in Leitungsaufgaben tätig; derzeit ist er Chefredakteur der Kulturzeitschrift „Stimmen der Zeit“ und  Beauftragter des Ordens für ignatianische Spiritualität.

Dr. Stefan Kiechle SJ

Kosten: € 30 (inkl. Kaffee und Getränke); bitte Mittagessen mitbringen
Anmeldung bitte bis 31. Januar 2020.



Anfragen / Anmeldung
Aus dem Journal

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN