Gesamtkirchengemeinde
Stuttgart-Vaihingen

Das Gemeindeleben wird von vielen Familien mitgestaltet

Zwischen urwüchsiger Natur und pulsierendem Leben: So lässt sich das Gebiet der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Vaihingen beschreiben. Auf der einen Seite grenzt es an das Naherholungsgebiet aus Rotwildpark, Büsnauer Wiesental und Pfaffenwald im Westen. Auf der anderen Seite ziehen die Stadtautobahnen die Grenzen. Fünf Kirchengemeinden mit zusammen 11.000 Katholiken sind unter dem gemeinsamen Dach vereint: Die Gemeinden Christus König und Maximilian Kolbe, die Gemeinde Zur Heiligen Familie im Stadtteil Dürrlewang, die Gemeinde Maria Königin des Friedens in Büsnau sowie die italienische Kirchengemeinde Cristo Re, die ihre Gottesdienste in der Vaihinger Christkönigskirche im Herzen Vaihingens hält. Das Gotteshaus, das in der Zeit zwischen den Weltkriegen Ende der 1920er Jahre erbaut wurde und heute zusammen mit dem Pfarrhaus unter Denkmalschutz steht, wird zu den besten und berühmtesten Kirchenbauten des Stuttgarter Architekten und Regierungsbaumeister Alfred Schmidt gezählt.   

Offener Treff über Gemeindegrenzen hiweg

Den fünf ganz unterschiedlichen Gemeinden gemeinsam ist, dass sich viele Familien aktiv am Gemeindeleben beteiligen und der verbindende Gedanke der Ökumene stark ausgeprägt ist. So gehört in der Gemeinde Christus König beispielsweise ein „Club der Erwachsenen“ zum Angebot, der als Zusammenschluss von Christen jeden Alters für jedermann offen ist. Die Mitglieder treffen sich einmal im Monat zu religiösen und weltlichen Veranstaltungen, zum gemütlichem Zusammensein, zum gemeinsamen Wandern, Reisen, Singen oder einfach zum Schwätzen. Etwas Besonderes im Gemeindeleben ist zudem der offene Treff für Frauen, in dem Mitglieder aus allen vier deutschsprachigen Kirchengemeinden zusammenkommen, um sich bunt gemischt mit theologischen, lebensorientierten und kulturellen Themen zu beschäftigen und über die Gemeindegrenzen hinweg verbindende Unternehmungen zu organisieren.

Gesprächskreise und Kirchenchöre

Gleichzeitig haben die einzelnen Gemeinden aber auch ihre eigenen Schwerpunkte und Markenzeichen. In der Gemeinde Maria Königin des Friedens wird jeden Monat parallel zum Sonntagsgottesdienst ein Kindergottesdienst gefeiert, um den christlichen Glauben altersgemäß erlebbar zu machen. Fester Bestandteil der Gemeinde ist zudem der ökumenische Kirchenchor Büsnau, der etwa acht Mal im Jahr auftritt und auch ein schwungvoll-geistliches Programm aus Gospel- und Pop-Songs im Repertoire hat. Das Leben in der Gemeinde Maximilian Kolbe wiederum ist von unterschiedlichen Gesprächskreisen geprägt, einem Bibelgesprächskreis, einem Frauengesprächskreis, einem ökumenischen Gesprächskreis und einem Feierabendkreis, der einmal im Monat Menschen im Rentenalter ein Forum für Begegnungen und Gespräche bieten soll.

Eine Stiftung soll die Zukunft sichern

Um auch künftig ausreichend Mittel für pastorale, karitative und sonstige Aufgaben zur Verfügung zu haben, geht die Kirchengemeinde Zur Heiligen Familie einen ganz neuen Weg. Der Kirchengemeinderat hat vor einiger Zeit beschlossen, eine eigene Stiftung zu gründen, um die Zukunft der Gemeinde und ihrer Einrichtungen zu sichern. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet der Bereich Kirchenmusik, zu dem neben verschiedenen Chören, musikalischen Gottesdiensten oder Orgelkonzerten auch eine Choralschola gehört. Das Repertoire der Choralschola umfasst ein breites Spektrum mittelalterlicher Musik in Latein und Mittelhochdeutsch, einen weiteren Schwerpunkt bilden zudem Werke der Neuen Geistlichen Musik und deutscher Liturgiegesang.

Heimat der Barmherzigen Schwestern

Nicht wegzudenken aus dem Gesamtangebot ist die Sozialstation Stuttgart-Filder. Seit mehr als 25 Jahren kümmert sich die Einrichtung um ältere und kranke Menschen, die von den Fachkräften fürsorglich gepflegt, betreut, begleitet und beraten werden. Eine weitere Besonderheit sind die „Barmherzigen Schwestern“, die Ordensgemeinschaft Töchter Mariens, Mutter der Barmherzigkeit, die ebenfalls in der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Vaihingen ihre Heimat gefunden hat.

Der verbindende Gedanken der Ökumene ist in unserer Gemeinde sehr stark ausgeprägt und wird in allen Bereichen gelebt.

(Stefan Ruf, Leitender Pfarrer)
Interview mit Pfarrer Stefan Ruf, GKG Stuttgart-Vaihingen

„Der verbindende Gedanken der Ökumene ist sehr stark ausgeprägt“

Was ist das Besondere an Ihrer GKG?
Was uns auszeichnet und prägt sind insbesondere die vielen Familien, die das Gemeindeleben seit jeher mitgestalten. Gleichzeitig gehören unserem Kreis auch viele evangelische Christen an, die sich gerne bei uns engagieren. Der verbindende Gedanken der Ökumene ist in unserer Gemeinde sehr stark ausgeprägt und wird in allen Bereichen gelebt.

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit?
Die Freude an den Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen, die verschiedene Begabungen und Charismen haben und diese zum Wohle aller einbringen wollen. Das fordert einen heraus und bereichert gleichermaßen, weil wir die Kirche und die Welt gemeinsam entdecken können. Ich spüre eine große Dankbarkeit dabei, dieses Vertrauen geschenkt bekommen zu haben.

Wie funktioniert das Zusammenleben unter den Dach GKG?
Unter diesem Dach muss es Platz für fünf ganz unterschiedliche Gemeinden haben, die für eine große Vielfalt stehen. Wir haben bereits vieles zusammengeführt und leben ein gutes Miteinander, das von großer Offenheit geprägt ist. Die Mesner helfen sich beispielsweise gegenseitig, wenn jemand krank ist oder ein großes Fest ansteht. Und auch unter den Ehrenamtlichen herrscht ein Klima der Wertschätzung. Gleichzeitig hat jede Gemeinde aber auch das Bedürfnis, selbstständig und eigenverantwortlich handeln zu können. Das ist genauso wichtig wie der gute Geist, der verbindet und über allem schwebt.

Welche Bedeutung hat Kirche in Ihren Stadtbezirken?
Mit unseren vier Kindergärten, der Sozialstation und anderen Einrichtungen werden wir sehr stark als sozialer Dienstleister wahrgenommen. Aber die Kirche ist für viele Menschen, die hier geheiratet oder Kommunion gefeiert haben, auch ein vertrauter Ort der Heimat. Die Christuskönigskirche in Vaihingen ist schon über 90 Jahre alt und ich höre die Menschen häufig von „meiner Kirche“ erzählen. So ist Kirche am schönsten.

Gibt es einen Leitsatz aus der Bibel für Ihre GKG oder einen Heiligen, der für Ihre GKG Vorbild ist?
Im Korintherbrief ist die Rede davon, mit Gott gemeinsam Erfahrungen zu machen, gemeinsam zu wirken und zu wachsen, gemeinsam dafür zu danken. Diese Gedanke steht bei uns für das Zusammengehen, den gemeinsamen Weg ins Große, den wir gehen wollen.

Stuttgart-Vaihingen

Leitender Pfarrer Stefan Ruf
Zentrales Pfarrbüro Christus König
Fanny-Leicht-Straße 33
70563 Stuttgart

Tel.: 0711 13 359-0
Fax: 0711 13 359-35
E-Mail: christuskoenig@gesamtkirchengemeinde-stuttgart-vaihingen.de

Übersicht der Gottesdienste

21. Aug
21. August 2018 um 18:30 Uhr Eucharistiefeier

Eucharistiefeier am Dienstag

Maximilian Kolbe
Holderbuschweg 29
70563 Stuttgart - Vaihingen
24. Aug
24. August 2018 um 18:30 Uhr Eucharistiefeier

Eucharistiefeier am Freitag

Christus König
Fanny-Leicht-Staße . 29
70563 Stuttgart - Vaihingen
25. Aug
25. August 2018 um 18:00 Uhr Eucharistiefeier

Eucharistiefeier

Zur Heiligen Familie
Dürrlewangstraße 36
70565 Stuttgart - Rohr
26. Aug
26. August 2018 um 11:00 Uhr Eucharistiefeier

Eucharistiefeier am Sonntag

Christus König
Fanny-Leicht-Staße . 29
70563 Stuttgart - Vaihingen
28. Aug
28. August 2018 um 18:30 Uhr Eucharistiefeier

Eucharistiefeier am Dienstag

Maximilian Kolbe
Holderbuschweg 29
70563 Stuttgart - Vaihingen
29. Aug
29. August 2018 um 09:00 Uhr Eucharistiefeier

Eucharistiefeier am Mittwoch

Christus König
Fanny-Leicht-Staße . 29
70563 Stuttgart - Vaihingen

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN