In Stuttgart und online

Mit Roxy und Gani den Katholikentag entdecken

Selfies machen, Pilgern, Rallye und Abenteuer für zuhause - Roxy und Gani sind beim Katholikentag dabei. Als überlebensgroße Walking Acts sind die beiden Maskottchen auf dem 102. Deutschen Katholikentag vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart live zu erleben. „Roxy und Gani haben ja schon im Vorfeld des Katholikentags an vielen Aktionen teilgenommen und damit das Leitwort des Laientreffens, ‚leben teilen‘, erfahrbar gemacht“, sagt Angela Schmid, die zusammen mit weiteren Mitarbeitenden der Diözese Rottenburg-Stuttgart die beiden Maskottchen zu Beginn der Corona-Pandemie kreiert hat. „Nun sind sie mittendrin bei diesem Großereignis und bieten Kindern und Familien ganz eigene Möglichkeiten, dabei zu sein.“

© Daniel Christmann
Roxy und Gani haben in den vergangenen Tagen schon mehrere Touren durch die Stuttgarter Innenstadt gedreht. Das Team hinter den beiden Maskottchen und Stadtdekan Dr. Christian Hermes (2.v.re.) freuen sich auf die weiteren Auftritte auf dem Katholikentag.

So sind Roxy und Gani auf dem Katholikentag nicht nur als Walking Acts in der Stadt unterwegs. Sie sind auch am Donnerstag, 26. Mai, zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr im Jugendhaus Mitte in der „Lebenswelt Familien und Generationen“ für eine Selfie-Aktion zu Gast. Darüber hinaus pilgern die beiden am Samstag, 28. Mai, um 11 Uhr mit Familien ein Stück auf dem Martinsweg von der Domkirche St. Eberhard aus. Den Pilgerweg können Familien auch alleine machen. Dazu findet sich an St. Eberhard ein QR-Code für ein Actionbound, so dass man auf diese Weise unterwegs sein kann – auch nach dem Katholikentag.  

Zudem gibt es eine St. Martins tiptoi®-Rallye, bei der Roxy und Gani die Kinder in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen durch das Leben des heiligen Martin führen. Außerdem berichten die Maskottchen jeden Abend während des Katholikentags in der Sendung „Roxy & Gani TV“ auf YouTube über ihre besonderen Tages-Highlights (https://www.youtube.com/channel/UCY4NYi9LUa0cX6peQFplwgQ).   

Jugendliche stecken in den Kostümen von Roxy und Gani 

„Die Jugendlichen, die in den beiden Figuren stecken, leisten während des Katholikentags richtig viel, denn es ist ganz schön warm in den Kostümen. Man sieht nicht viel und die Köpfe werden irgendwann schwer“, erläutert Jugendreferentin Julia Hanus aus Freiberg am Neckar. „Aber die Mädchen und Jungen freuen sich richtig auf die Aktion und sind begeistert dabei.“ Hanus hat einige Jugendliche aus ihrer Seelsorgeeinheit motiviert, diese Aufgabe zu übernehmen, und begleitet die Gruppe, die noch durch weitere Jugendliche ergänzt wird, durch die Tage. Die Jugendreferentin ist sich sicher: „Es werden aufregende Tage. Und wenn einen dann wieder Kinder- und Erwachsenenaugen so anstrahlen, wie bislang bei unserer Werbeaktion in der Stuttgarter Innenstadt, dann weiß man: Der ganze Aufwand lohnt sich wirklich.“  

Auch Studentin Anna Funk, die die beiden Figuren zeichnet und diese so schon im Netz und auf Papier zum Leben erweckt hat, ist begeistert von den großen Figuren. „Es ist natürlich toll, wenn die eigene Idee so umgesetzt und immer bekannter wird. Damit hätte ich nie gerechnet. Aber es ist klasse, Teil dieser Aktion zu sein und damit etwas für Kinder und Familien zu machen.“ 

Katholikentagsabenteuer für zuhause 

Ein besonderes Angebot gibt es für Kinder und Familien, die nicht selbst nach Stuttgart kommen können. Mit dem Katholikentagsabenteuer bringen Roxy und Gani das Ereignis nach Hause: Für jeden Tag gibt es Ideen, den Katholikentag auch außerhalb der Landeshauptstadt erleben zu können. „Am Mittwoch kann man z.B. einen eigenen Abend der Begegnung gestalten. Am Donnerstag und am Sonntag gibt es jeweils einen Sofagottesdienst“, stellt Schmid die Ideen vor. „Auch Angebote aus dem Familienzentrum, wie das Sternsingermobil oder der Familienparcours, werden aufgegriffen und zuhause lebendig. Und pilgern geht ja auch am eigenen Ort.“ Das komplette Material kann unter https://wir-sind-da.online/katholikentagsabenteuer/ heruntergeladen werden.  

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN