Menschen

Trauer um Pfarrer Emil Benk

Der langjährige Präses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Pfarrvikar der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Nordstern, Emil Benk (57), ist in der vergangenen Woche bei einer Bergwanderung in Österreich verunglückt.

Emil Benk war von 2003 bis 2017 Präses der KAB und somit geistlicher und seelsorglicher Begleiter innerhalb des Verbandes. Benk stammt aus Isny im Allgäu und wurde 1990 in Weingarten zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe war Benk Vikar in Münsingen und Ditzingen. Von 1994 bis 2005 war Emil Benk Pfarrer in Geislingen a.d. Steige. Von 2003 bis 2017 nahm er das Amt des Diözesanpräses der KAB wahr und war von 2005 bis 2014 zudem als Pfarrvikar in St.Fidelis/St. Maria in Stuttgart tätig sowie seit 2015 in Stuttgart-West/Botnang. Seit Herbst 2017 war er Pfarrvikar in der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Nordstern (Stgt.-Zuffenhausen, Stgt.-Rot, Stgt.-Freiberg, Stgt.-Stammheim).

"Mich und viele Mitbrüder und Gläubige in Stuttgart, besonders in den Kirchengemeinden, in denen Emil Benk seelsorgerlich wirkte, hat sein tragischer Tod tief erschüttert", so Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes. "Emil war ein geschätzter und den Menschen freundlich zugewandter Seelsorger, der uns sehr fehlen wird. Wir sind dankbar für seinen Dienst und vertrauen ihn im Gebet Gott an, der ihn berufen hat und auf den er vertraut hat."

Das Requiem findet statt am Samstag, 1. September 2018, 13.00 Uhr, in der Kirche St. Peter und Paul in Isny-Beuren mit anschließender Beisetzung auf dem Friedhof Menelzhofen.

Wir feiern einen Gedenkgottesdienst am Freitag, 7. September 2018, 18.30 Uhr, in der Kirche Zur Hl. Dreifaltigkeit in Stuttgart-Rot.

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN