72 Stunden

Uns schickt der Himmel

Was Gutes tun? Nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis? Auch in Stuttgart packen junge Frauen und Männern bei der größten Sozialaktion Deutschlands mit an: bei der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Katholischen Jugend (BdKJ) unterstützen sie soziale, ökologische und interkulturelle Projekte. Mit dabei sind Jugendliche aus dem gesamten Stadtgebiet, darunter auch aus St. Georg. 

Zum Artikel

 

Osterempfang

Nachdenken über Religionsfreiheit

250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und der Stadtgesellschaft sind zum Osterempfang der katholischen Kirche gekommen. Thema des Abends war die Religionsfreiheit, die in vielen Ländern bedroht ist. Markus Grübel, der Beauftragte der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, machte auch auf die Not und das Leid der orientalischen Kirchen aufmerksam. Seine Forderung: Die europäischen Kirchen müssten hinschauen und sich viel stärker zum Sprachrohr dieser Kirchen machen.

Zum Artikel

 

© Simon Balluff
station s

Ein Rundgang über die Baustelle

In St. Fidelis sind die Gerüste abgebaut, der Blick auf die Veränderungen in der Kirche im Stuttgarter Westen ist frei. Wer den Raum sieben Monate vor der Eröffnung des Spirituellen Zentrums schon mal erleben möchte, ist auf die Baustelle eingeladen. Im Juni und Juli führen die Verantwortlichen, Architekt und Künstler über die Baustelle und durch das Konzept von station s. 

Zum Artikel 

 

Beyond

Ein Student komponiert für St. Eberhard

Fünf Uraufführungen hat es bereits gegeben, die nächste ist am Sonntag, 2. Juni, um 10 Uhr im Gottesdienst in St. Eberhard zu hören. Der Stuttgarter Student Philipp Neuberger hat ein Stück für einen Mädchenchor und drei Bratschen komponiert. Das Werk beschäftigt sich mit dem biblischen Psalm 36, der mit den Worten beginnt: „Herr, deine Güte reicht so weit der Himmel ist [...].“

Zum Artikel

Mariä Himmelfahrt

Der Umbau der Kirche soll zügig beginnen

Für das geplante Zentrum für Trauerpastoral sollen bis 2021 sowohl die Kirche Mariä Himmelfahrt als auch das Pfarrhaus in Degerloch renoviert werden. Ein pastorales und räumliches Konzept für den Umbau liegt jetzt vor. Angestrebt wird ein Architektenwettbewerb Ende dieses oder Anfang des nächsten Jahres.

Zum Artikel

 

GLAUBEN

Gott, Glaube, Gottesdienst

Nicht nur an Ostern und Weihnachten: In den katholischen Kirchen in Stuttgart werden an jedem Wochenende gut hundert Gottesdienste gefeiert. Gelebt wird der Glaube aber auch an anderen Orten und auf andere Weise.

GOTTESDIENSTFINDER

LEBEN

Mittendrin im Leben und in der Stadt

Kirche ist in vielen Bereichen des Lebens zu finden. Sie ist mit ihren sozialen, seel­sor­ger­li­chen und kulturellen Angeboten ein Le­bens­be­glei­ter. Mittendrin ist sie auch mit dem Haus der Katholischen Kirche in der Stuttgarter Königstraße.

Leben

KIRCHEN & KITAFINDER

Kirchen und Kitas in Ihrer Nähe

Wenn Sie die Kirche an Ihrem Stuttgarter Wohnort suchen oder eine katholische Kin­der­ta­ges­stät­ten in Ihrem Stadtviertel, hilft Ihnen unser Kita- und Kirchenfinder. Sie finden dort auch andere kirchliche Einrichtungen. 

Kirchen & Kitafinder

Aus dem Journal

Aktuelle Veranstaltungen

25. Mai
Samstag, 25. Mai 2019 um 08:00 Uhr Veranstaltungen Jugend Hilfen

72h-Aktion der Jugend 23.-26.05.2019

St. Konrad (Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstrasse)
Stafflenbergstraße 50
70184 Stuttgart - Mitte

Alle fünf Jahre findet deutschlandweit die „72h-Aktion“ der katholischen Jugend statt. Motto: In 72 Stunden kannst Du die Welt verändern! Auch aus unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich eine kleine Gruppe Jugendlicher zur Aktion angemeldet und sucht noch Jugendliche, die mitmachen wollen. Unser Projekt: Wir wollen in der Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstraße gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen ein Café renovieren und dann mit einer Party einweihen. Lust, mitzumachen? Bitte melde Dich bei Pfr. Michael Heil, Tel.: 253593-60 oder per WhatsApp unter 0160/92004233. (mh)

25. Mai
Samstag, 25. Mai 2019 um 18:00 Uhr - 19:20 Uhr Musik Empfehlung

10. Woche der Kirchenmusik

Liebfrauen
Wildunger Straße 57
70372 Stuttgart - Seelberg

Samstag 25. Mai, 18.00 Uhr – Gottesdienst

 

„Bach – Orgelwerke“

In Liebfrauen interpretiert Peter Kranefoed den großen Kirchenmusiker

 

Orgel:                                     Peter Kranefoed

Gesang:                                  Schola Gregoriana

Predigt:                                   Pfarrer Gerhard Idler

Künstlerische Leitung:            Ulrich Hafner

 

Abfolge:

Einzug:                                   Präludium Es-Dur (BWV 552,1)

Antwortgesang                       Choralvorspiel: Dies sind die heil’gen zehn Geboth (BWV 678)

Evangelium – Predigt             Joh 14,23-29

Credo                                     Choralvorspiel: Wir gläuben all an einen Gott (BWV 680)

Zur Gabenbereitung               Choralvorspiel: Vater unser im Himmelreich (BWV 683)

Zur Kommunion                      Choralvorspiel: Allein Gott in der Höh sei Ehr (BWV 676)               

Abschluss                               Fuge Es-Dur (BWV 552,2)

 

Die Werke

Die dritte Choralmesse „Lux et origo“ hat ihren Namen vom Kyrie-Tropus „Lux et origo lucis, summe Deus eleison“ („Licht und Ursprung des Lichtes, du höchster Gott, erbarme dich“). Dieser Text wurde dem Melisma über dem Vokal „e“ in „Kyrieleison“ und hier auch der Melodie von Kyri(e) bzw. Christ(e) unterlegt. Alle vier Stücke dieser Messe sind bereits seit dem 10. Jahrhundert bekannt.

 

Hintergrund

1739 veröffentlichte Bach eine Folge von Orgelwerken auf 77 Seiten. Präludium und Fuge in Es-Dur bilden den Rahmen für 21 Choralbearbeitungen. Albert Schweitzer bezeichnete dies als „Orgelmesse“, da die Choräle nicht an bestimmte Zeiten des Kirchenjahres gebunden sind.

 

Kantaten und Orgelwerke von Johann Sebastian Bach wurden während der „Woche der Kirchenmusik“ 2015 aufgeführt.

 

Peter Kranefoed

Peter Kranefoed, Kirchenmusiker an St. Karl Borromäus in Winnenden, studierte Kirchenmusik, Dirigieren und Orgel in Stuttgart, Freiburg und Boston (USA). Er gibt zahlreiche Konzerte und arbeitet regelmäßig mit Chören, Orchestern und Instrumentalensembles zusammen. Als Organist, Cembalist und Dirigent trat er im In- und Ausland auf. Zahlreiche Produktionen für Tonträger und Rundfunk belegen seine Tätigkeit vor allem im Bereich der Alten Musik. Peter Kranefoed leitet verschiedene Chöre und Ensembles (Kammerchor camerata nova, Vokalensemble cappella novella und Barockorchester consortium consonans) und betreut die historischen Tasteninstrumente der Stuttgarter Musikhochschule und des Württembergischen Landesmuseums.

 

Schola Gregoriana

Unter Leitung von Ulrich Hafner führt die Schola Gregoriana die einstimmigen Gesänge der Gregorianik und des deutschen Liturgiegesanges im Gottesdienst auf. Sie gestaltet hauptsächlich liturgisch reichhaltige Gottesdienste und die Vespern an den Hochfesten musikalisch.

 

Pfarrer Gerhard Idler

Gerhard Idler studierte Theologie in Tübingen und Rom und war Pfarrer in Leutenbach, Stuttgart (Rohracker, Hedelfingen und Wangen) und Oberlenningen. Seit 2012 ist er in der Seelsorgeeinheit Waiblingen als Priester tätig. Während seiner Zeit in Stuttgart war Gerhard Idler Dekanatspräses für Kirchenmusik im Dekanat Bad Cannstatt. Er wirkt bei Lektoren- und Kantorenschulungen mit, außerdem ist er regelmäßig Gast bei der „Woche der Kirchenmusik“.

 

 

 

26. Mai
Sonntag, 26. Mai 2019 um 08:00 Uhr Veranstaltungen Jugend Hilfen

72h-Aktion der Jugend 23.-26.05.2019

St. Konrad (Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstrasse)
Stafflenbergstraße 50
70184 Stuttgart - Mitte

Alle fünf Jahre findet deutschlandweit die „72h-Aktion“ der katholischen Jugend statt. Motto: In 72 Stunden kannst Du die Welt verändern! Auch aus unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich eine kleine Gruppe Jugendlicher zur Aktion angemeldet und sucht noch Jugendliche, die mitmachen wollen. Unser Projekt: Wir wollen in der Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstraße gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen ein Café renovieren und dann mit einer Party einweihen. Lust, mitzumachen? Bitte melde Dich bei Pfr. Michael Heil, Tel.: 253593-60 oder per WhatsApp unter 0160/92004233. (mh)

26. Mai
Sonntag, 26. Mai 2019 um 10:00 Uhr - 11:20 Uhr Musik Empfehlung

10. Woche der Kirchenmusik

Liebfrauen
Wildunger Straße 57
70372 Stuttgart - Seelberg

Sonntag, 26. Mai, 10.00 Uhr – Gottesdienst

 

„Messe solennelle für Chor und Orgel“

Das Meisterwerk des musikalischen Genies Louis Vierne in Liebfrauen

 

Gesang:                                  Kirchenchor Liebfrauen

Orgel:                                     Benedikt Nuding

Predigt:                                   Prälat Wolfgang Tripp

Künstlerische Leitung:            Ulrich Hafner

 

Abfolge:

Einzug                                    Chor: „Kyrie“

Gloria                                      Chor: „Gloria“

Zwischengesang                    Louis Vierne – Impromptu aus op. 54

Evangelium – Predigt             Joh 14,23-29

Sanctus                                  Chor: „Sanctus“

Benedictus                             Chor: „Benedictus“

Agnus Dei                               Chor: „Agnus Dei“

Kommunion                            Louis Vierne – Communion op. 8
Abschluss                               Louis Vierne – Toccata b-moll op. 53

 

 

Das Werk

Louis Vierne komponierte im Jahr 1900 seine „Messe solennelle“, ursprünglich für vierstimmigen Chor und zwei Orgeln. Sie besticht durch ihre hochromantische Harmonik und den fulminanten Orgelklang. Das Werk gehört zu den Höhepunkten spätromantischer Orgelmessen. Louis Vierne entwickelte sich trotz schwerer Behinderung und späterer Erblindung zu einem musikalischen Genie. Als er zum Titularorganist der Kathedrale Notre-Dame in Paris berufen wurde, schrieb er seine „Messe  solennelle“ für diese Kirche – quasi als Geschenk für seinen neuen Wirkungsbereich.

 

Hintergrund

Louis Vierne (1870 – 1937) wurde mit einer schweren Sehbehinderung geboren. Sein Onkel Charles Colin entdeckte früh die musikalische Begabung des Knaben. 1880 hörte Vierne erstmals César Franck als Organist. Dieses Schlüsselerlebnis nannte er später seine „Offenbarung“. 1900 wurde Louis Vierne Titularorganist von Notre-Dame in Paris. Darüber hinaus unterrichtete er zahlreiche bedeutende Organisten der folgenden Generation in Frankreich. 1906 musste Vierne nach einem komplizierten Beinbruch seine Pedaltechnik völlig neu erlernen; 1907 erkrankte er lebensbedrohlich an Typhus, später an grünem Star und erblindete völlig.

Vierne starb 1937 während eines Orgelkonzerts am Spieltisch seiner Orgel in Notre-Dame an einem Gehirnschlag. Im Trauergottesdienst für Vierne schwieg die Orgel in der Kathedrale und war schwarz verhüllt. Nur gregorianischer Gesang erfüllte das Kirchenschiff. Dies war der letzte Wille des großen Komponisten.

 

Während der „Woche der Kirchenmusik“ 2014 wurde die Messe im Rahmen von „Quatre siècles de musique sacrée française“ aufgeführt.

 

 

Benedikt Nuding

Benedikt Nuding, geboren 1992 in Schwäbisch Gmünd, absolvierte die zweijährige Ausbildung zum nebenamtlichen Kirchenmusiker (C-Prüfung) in Rottenburg. Seit 2012 studiert er katholische Kirchenmusik in Stuttgart. 2016 legte er das B-Examen in Orgel und Improvisation ab und setzt sein Studium seither im Master Kirchenmusik A und Master Orgelimprovisation fort. 2017 studierte er an der Universität Wien, wo er weitere improvisatorische Impulse erhielt. Seit 2013 ist Nuding Organist und Kirchenmusiker von St. Konrad in Stuttgart. Beim Internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation in Schwäbisch Gmünd gewann er 2015 den Publikumspreis.

 

Kirchenchor Liebfrauen

Der Kirchenchor Liebfrauen blickt auf eine über einhundertjährige Tradition zurück. Unter der Leitung von Ulrich Hafner singt er regelmäßig in den Gottesdiensten und führt an den kirchlichen Hochfesten große Orchester- oder Orgelmessen auf. Alle zwei Jahre gibt das Ensemble Konzerte mit großen Werken. Das Repertoire des Kirchenchors Liebfrauen umfasst Motetten und Lieder alter und neuer Meister sowie kleine und große Orchester- und Orgelmessen bekannter Komponisten (z. B. Haydn, Mozart), Messen aus der Romantik (z. B. Schubert, Gounod, Nicolai, Vierne) und dem 20. Jahrhundert (z. B. Goller und Whitbourn).

 

Prälat Wolfgang Tripp

Wolfgang Tripp, 1946 in Stuttgart geboren, studierte Theologie in Tübingen und Münster. Nach dem Besuch des Rottenburger Priesterseminars und einem Diakonat in Wasseralfingen wurde er 1972 in Stuttgart vom späteren Bischof Georg Moser zum Priester geweiht. Es folgte ein Vikariat in Schwenningen. 1975 wurde Tripp Diözesanjugendseelsorger und Leiter des Bischöflichen Jugendamtes der Diözese in Wernau. Von 1986 bis 1997 war er Pfarrer in St. Paul (Esslingen). Von 1997 bis 2015 war Tripp Direktor des Caritasverbandes der Diözese. 1998 erhielt er die Würde eines päpstlichen Ehrenkaplans (Monsignore). Im Dezember 2010 verlieh ihm Papst Benedikt XVI. den Titel eines Prälaten.

 

 

26. Mai
Sonntag, 26. Mai 2019 um 19:00 Uhr - 19:30 Uhr Musik

punkt 7 Orgel am Abend

St. Fidelis (Evang. Diakonissenkirche, Rosenbergstraße 40, Stuttgart-West)
Seidenstraße 41
70174 Stuttgart - West

Während in St. Fidelis die Orgel hinter Baufolien schweigt, bietet die Kirchenmusik im Interimsquartier in der Diakonissenkirche bis zum Sommer monatlich eine kurze Musik vor dem Abendgottesdienst an. Den Flyer sehen Sie hier.


So, 24.2.    G. Muffat | Tobias Wittmann

So, 31.3.    D. Buxtehude | Peter Schleicher

So, 28.4.    J.S. Bach | Philipp Kaufmann

So, 26.5.    C.Ph.E. Bach | Tobias Wittmann

So, 30.6.    F. Mendelssohn Bartholdy | Peter Schleicher


Um 19.30 Uhr findet dann der Abendgottesdienst statt.

www.kirchenmusik-in-stuttgart.de

 

28. Mai
Dienstag, 28. Mai 2019 um 10:30 Uhr Musik

Singen am Morgen

St. Ottilia (Gemeindehaus, Kinzigstr. 6)
Elbestraße 39
70376 Stuttgart - Münster

Alle, die Freude am Singen haben, sind herzlich eingeladen, einmal vorbeizuschauen – ganz ohne eine Verpflichtung einzugehen beim Offenen Singen.

Das Programm ist bunt gemischt, und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Kommt einfach vorbei und singt mit.

     

  • offen für Ideen und Wünsche

  •  

  • offen für verschiedene Stilrichtungen, bekannte Lieder und Songs

  •  

  • Keine Vorkenntnisse sind erforderlich

  •  

  • Keine Mitgliedschaft oder regelmäßige Teilnahme

  •  

  • Kostenlos

  •  

WANN?    Dienstags um 10.30 Uhr (in den Schulferien nach Absprache)

WO?         Im Gemeindehaus St. Ottilia, Kinzigstr. 6, 70376 Stuttgart-Münster

Anfahrt    Buslinie 56, Haltestelle Bahnhof Münster (ca. 5 Min.)
                U14 Haltestelle Freibergstraße (ca. 8 Min.)

28. Mai
Dienstag, 28. Mai 2019 um 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Spiritualität

Sitzen in der Stille

Haus der Katholischen Kirche (Raum der Stille 1. UG)
Königstraße 7
70173 Stuttgart - Mitte

Leer werden,

achtsam sein,

Gott einen inneren

Raum geben

Wir laden herzlich zu unserem Angebot Sitzen in der Stille im Haus der Katholischen Kirche ein! www.hdkk-stuttgart.de

Ansprechpartnerin: Sr. Nicola Maria Schmitt, Telefon 0711.70 50 444

30. Mai
Donnerstag, 30. Mai 2019 um 10:00 Uhr Spiritualität

Großer Gottesdienst an Christi Himmelfahrt

Herz Jesu
Schurwaldstraße 1
70186 Stuttgart - Gaisburg

Alle evangelischen und katholischen Kirchengemeinden von Stuttgart-Ost feiern einen ökumenischen Gottesdienst zusammen in der evang. Friedengskirche, Schubartstr. 12, an Christi Himmelfahrt am 30. Mai um 10 Uhr.

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN