Osterempfang

Kirche als Gastgeber

250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und der Stadtgesellschaft treffen sich heute Abend beim Osterempfang der katholischen Kirche in Stuttgart. Hauptredner ist in diesem Jahr Markus Grübel, der Beauftragte der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit. Er wird auf die Situation der orientalischen Kirchen eingehen, auf gesellschaftliche Verantwortung und auf konkrete Beispiele für interreligiösen Dialog.

Zum Artikel

 

© Simon Balluff
station s

Ein Rundgang über die Baustelle

In St. Fidelis sind die Gerüste abgebaut, der Blick auf die Veränderungen in der Kirche im Stuttgarter Westen ist frei. Wer den Raum sieben Monate vor der Eröffnung des Spirituellen Zentrums schon mal erleben möchte, ist auf die Baustelle eingeladen. Im Juni und Juli führen die Verantwortlichen, Architekt und Künstler über die Baustelle und durch das Konzept von station s. 

Zum Artikel 

 

Mariä Himmelfahrt

Der Umbau der Kirche soll zügig beginnen

Für das geplante Zentrum für Trauerpastoral sollen bis 2021 sowohl die Kirche Mariä Himmelfahrt als auch das Pfarrhaus in Degerloch renoviert werden. Ein pastorales und räumliches Konzept für den Umbau liegt jetzt vor. Angestrebt wird ein Architektenwettbewerb Ende dieses oder Anfang des nächsten Jahres.

Zum Artikel

 

Brief an OB und die Fraktionen

Stadtdekan warnt vor Notstand in der Pflege

Im laufenden Wahlkampf ist von dem eklatanten Mangel an stationären Pflegeplätzen nur wenig zu hören. Dabei steuere Stuttgart ohne außerordentliche Anstrengungen auf einen Pflegenotstand zu, so Stadtdekan Christian Hermes. In einem Brief an die politisch Verantwortlichen fordert er außerordentliche und parteiübergreifende Anstrengungen.

Zum Artikel

GLAUBEN

Gott, Glaube, Gottesdienst

Nicht nur an Ostern und Weihnachten: In den katholischen Kirchen in Stuttgart werden an jedem Wochenende gut hundert Gottesdienste gefeiert. Gelebt wird der Glaube aber auch an anderen Orten und auf andere Weise.

GOTTESDIENSTFINDER

LEBEN

Mittendrin im Leben und in der Stadt

Kirche ist in vielen Bereichen des Lebens zu finden. Sie ist mit ihren sozialen, seel­sor­ger­li­chen und kulturellen Angeboten ein Le­bens­be­glei­ter. Mittendrin ist sie auch mit dem Haus der Katholischen Kirche in der Stuttgarter Königstraße.

Leben

KIRCHEN & KITAFINDER

Kirchen und Kitas in Ihrer Nähe

Wenn Sie die Kirche an Ihrem Stuttgarter Wohnort suchen oder eine katholische Kin­der­ta­ges­stät­ten in Ihrem Stadtviertel, hilft Ihnen unser Kita- und Kirchenfinder. Sie finden dort auch andere kirchliche Einrichtungen. 

Kirchen & Kitafinder

Aus dem Journal

Aktuelle Veranstaltungen

22. Mai
Mittwoch, 22. Mai 2019 um 07:00 Uhr - 07:30 Uhr Musik Empfehlung

10. Woche der Kirchenmusik

Liebfrauen
Wildunger Straße 57
70372 Stuttgart - Seelberg

Mittwoch, 22. Mai, 7.00 Uhr – Laudes: Gotteslob 614 – 617

 

Mit den Stundengebeten durch die Woche

Gesänge der Mönche des Mittelalters erfüllen Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“

 

Kantoren: Gerhard Idler und Ulrich Hafner

 

Die Werke

Mit dem Stundengebet begleiten die Kantoren Ulrich Hafner und Pfarrer Gerhard Idler Gläubige und Musikliebhaber durch die Woche. Am Mittwoch, 22. Mai um 7.00 Uhr tragen sie die Laudes, am selben Tag um 21.45 Uhr die Komplet vor. Am Freitag, 24. Mai um 18.00 Uhr ertönt die Vesper in der Liebfrauenkirche.

 

Die Laudes werden bei Tagesanbruch zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr gebetet zum Lob der aufgehenden Sonne als Symbol für Christus. Sie bestehen aus Eröffnung, Hymnus, Morgen- und Lob-Psalmen, alttestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Benedictus, Fürbitten, Vaterunser, Tagesgebet und Segen. In den Fürbitten der Laudes wird in besonderer Weise für das gute Gelingen und die Heiligung des neuen Tages gebetet.

 

Mit der Vesper endet die Arbeit des Tages abends um 18.00 Uhr und bildet zusammen mit den Laudes die Angelpunkte des Stundengebetes. Die Vesper besteht aus Eröffnung, Hymnus, Psalmen, neutestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Magnificat, Fürbitten, Vaterunser, Tagesgebet und Segen. Jeder Sonntag und jedes christliche Hochfest (außer Ostern) beginnt am Vorabend mit der „ersten Vesper“, die schon zur Gebetszeit des Sonntags oder des Hochfests zählt.

 

Die Komplet (das Nachtgebet) beendet den Tag. Ihr geht eine Gewissenserforschung mit dem nachfolgenden Schuldbekenntnis voraus. Die Komplet besteht aus einem Hymnus, Psalmen, der Kurzlesung, einem neutestamentlichen Gesang, der Oration und dem Segen für die Nacht. Danach gilt in den klösterlichen Orden das nächtliche Stillschweigen bis zum nächsten Morgen.

 

Hintergrund
Die drei Gesänge bilden gemeinsam das so genannte „Stundengebet“ der Kirche. Damit erfüllt die Kirche das Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“ und das Psalmwort „Siebenmal am Tag singe ich dein Lob und nachts stehe ich auf, um dich zu preisen“.

Mit dem Stundengebet werden einzelne Tageszeiten mit ihrer Besonderheit vor Gott gebracht; zugleich reißt das Gebet der Kirche rund um den Erdball nicht ab. Die Tradition des Stundengebetes wird in der orthodoxen, römisch-katholischen, anglikanischen und den evangelischen Kirchen gepflegt.

 

Das Stundengebet wurde bei allen vorangegangenen „Wochen der Kirchenmusik“ vorgetragen.

 

22. Mai
Mittwoch, 22. Mai 2019 um 21:45 Uhr - 22:10 Uhr Musik Empfehlung

10. Woche der Kirchenmusik

Liebfrauen
Wildunger Straße 57
70372 Stuttgart - Seelberg

Mittwoch, 22. Mai 21.45 Uhr – Komplet: Gotteslob 662 – 665

 

Mit den Stundengebeten durch die Woche

Gesänge der Mönche des Mittelalters erfüllen Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“

 

Kantoren: Gerhard Idler und Ulrich Hafner

 

Die Werke

Mit dem Stundengebet begleiten die Kantoren Ulrich Hafner und Pfarrer Gerhard Idler Gläubige und Musikliebhaber durch die Woche. Am Mittwoch, 22. Mai um 7.00 Uhr tragen sie die Laudes, am selben Tag um 21.45 Uhr die Komplet vor. Am Freitag, 24. Mai um 18.00 Uhr ertönt die Vesper in der Liebfrauenkirche.

 

Die Laudes werden bei Tagesanbruch zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr gebetet zum Lob der aufgehenden Sonne als Symbol für Christus. Sie bestehen aus Eröffnung, Hymnus, Morgen- und Lob-Psalmen, alttestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Benedictus, Fürbitten, Vaterunser, Tagesgebet und Segen. In den Fürbitten der Laudes wird in besonderer Weise für das gute Gelingen und die Heiligung des neuen Tages gebetet.

 

Mit der Vesper endet die Arbeit des Tages abends um 18.00 Uhr und bildet zusammen mit den Laudes die Angelpunkte des Stundengebetes. Die Vesper besteht aus Eröffnung, Hymnus, Psalmen, neutestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Magnificat, Fürbitten, Vaterunser, Tagesgebet und Segen. Jeder Sonntag und jedes christliche Hochfest (außer Ostern) beginnt am Vorabend mit der „ersten Vesper“, die schon zur Gebetszeit des Sonntags oder des Hochfests zählt.

 

Die Komplet (das Nachtgebet) beendet den Tag. Ihr geht eine Gewissenserforschung mit dem nachfolgenden Schuldbekenntnis voraus. Die Komplet besteht aus einem Hymnus, Psalmen, der Kurzlesung, einem neutestamentlichen Gesang, der Oration und dem Segen für die Nacht. Danach gilt in den klösterlichen Orden das nächtliche Stillschweigen bis zum nächsten Morgen.

 

Hintergrund
Die drei Gesänge bilden gemeinsam das so genannte „Stundengebet“ der Kirche. Damit erfüllt die Kirche das Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“ und das Psalmwort „Siebenmal am Tag singe ich dein Lob und nachts stehe ich auf, um dich zu preisen“.

Mit dem Stundengebet werden einzelne Tageszeiten mit ihrer Besonderheit vor Gott gebracht; zugleich reißt das Gebet der Kirche rund um den Erdball nicht ab. Die Tradition des Stundengebetes wird in der orthodoxen, römisch-katholischen, anglikanischen und den evangelischen Kirchen gepflegt.

 

Das Stundengebet wurde bei allen vorangegangenen „Wochen der Kirchenmusik“ vorgetragen.

 

23. Mai
Donnerstag, 23. Mai 2019 um 08:00 Uhr Veranstaltungen Jugend Hilfen

72h-Aktion der Jugend 23.-26.05.2019

St. Konrad (Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstrasse)
Stafflenbergstraße 50
70184 Stuttgart - Mitte

Alle fünf Jahre findet deutschlandweit die „72h-Aktion“ der katholischen Jugend statt. Motto: In 72 Stunden kannst Du die Welt verändern! Auch aus unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich eine kleine Gruppe Jugendlicher zur Aktion angemeldet und sucht noch Jugendliche, die mitmachen wollen. Unser Projekt: Wir wollen in der Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstraße gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen ein Café renovieren und dann mit einer Party einweihen. Lust, mitzumachen? Bitte melde Dich bei Pfr. Michael Heil, Tel.: 253593-60 oder per WhatsApp unter 0160/92004233. (mh)

24. Mai
Freitag, 24. Mai 2019 um 08:00 Uhr Veranstaltungen Jugend Hilfen

72h-Aktion der Jugend 23.-26.05.2019

St. Konrad (Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstrasse)
Stafflenbergstraße 50
70184 Stuttgart - Mitte

Alle fünf Jahre findet deutschlandweit die „72h-Aktion“ der katholischen Jugend statt. Motto: In 72 Stunden kannst Du die Welt verändern! Auch aus unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich eine kleine Gruppe Jugendlicher zur Aktion angemeldet und sucht noch Jugendliche, die mitmachen wollen. Unser Projekt: Wir wollen in der Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstraße gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen ein Café renovieren und dann mit einer Party einweihen. Lust, mitzumachen? Bitte melde Dich bei Pfr. Michael Heil, Tel.: 253593-60 oder per WhatsApp unter 0160/92004233. (mh)

24. Mai
Freitag, 24. Mai 2019 um 18:00 Uhr - 18:30 Uhr Musik Empfehlung

10. Woche der Kirchenmusik

Liebfrauen
Wildunger Straße 57
70372 Stuttgart - Seelberg

Freitag, 24. Mai, 18.00 Uhr – Vesper (Patrozinium „Maria, Hilfe der Christen“): Gotteslob 647 – 650

 

Mit den Stundengebeten durch die Woche

Gesänge der Mönche des Mittelalters erfüllen Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“

 

Kantoren: Gerhard Idler und Ulrich Hafner

 

Die Werke

Mit dem Stundengebet begleiten die Kantoren Ulrich Hafner und Pfarrer Gerhard Idler Gläubige und Musikliebhaber durch die Woche. Am Mittwoch, 22. Mai um 7.00 Uhr tragen sie die Laudes, am selben Tag um 21.45 Uhr die Komplet vor. Am Freitag, 24. Mai um 18.00 Uhr ertönt die Vesper in der Liebfrauenkirche.

 

Die Laudes werden bei Tagesanbruch zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr gebetet zum Lob der aufgehenden Sonne als Symbol für Christus. Sie bestehen aus Eröffnung, Hymnus, Morgen- und Lob-Psalmen, alttestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Benedictus, Fürbitten, Vaterunser, Tagesgebet und Segen. In den Fürbitten der Laudes wird in besonderer Weise für das gute Gelingen und die Heiligung des neuen Tages gebetet.

 

Mit der Vesper endet die Arbeit des Tages abends um 18.00 Uhr und bildet zusammen mit den Laudes die Angelpunkte des Stundengebetes. Die Vesper besteht aus Eröffnung, Hymnus, Psalmen, neutestamentlichem Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Magnificat, Fürbitten, Vaterunser, Tagesgebet und Segen. Jeder Sonntag und jedes christliche Hochfest (außer Ostern) beginnt am Vorabend mit der „ersten Vesper“, die schon zur Gebetszeit des Sonntags oder des Hochfests zählt.

 

Die Komplet (das Nachtgebet) beendet den Tag. Ihr geht eine Gewissenserforschung mit dem nachfolgenden Schuldbekenntnis voraus. Die Komplet besteht aus einem Hymnus, Psalmen, der Kurzlesung, einem neutestamentlichen Gesang, der Oration und dem Segen für die Nacht. Danach gilt in den klösterlichen Orden das nächtliche Stillschweigen bis zum nächsten Morgen.

 

Hintergrund
Die drei Gesänge bilden gemeinsam das so genannte „Stundengebet“ der Kirche. Damit erfüllt die Kirche das Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“ und das Psalmwort „Siebenmal am Tag singe ich dein Lob und nachts stehe ich auf, um dich zu preisen“.

Mit dem Stundengebet werden einzelne Tageszeiten mit ihrer Besonderheit vor Gott gebracht; zugleich reißt das Gebet der Kirche rund um den Erdball nicht ab. Die Tradition des Stundengebetes wird in der orthodoxen, römisch-katholischen, anglikanischen und den evangelischen Kirchen gepflegt.

 

Das Stundengebet wurde bei allen vorangegangenen „Wochen der Kirchenmusik“ vorgetragen.

 

25. Mai
Samstag, 25. Mai 2019 um 08:00 Uhr Veranstaltungen Jugend Hilfen

72h-Aktion der Jugend 23.-26.05.2019

St. Konrad (Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstrasse)
Stafflenbergstraße 50
70184 Stuttgart - Mitte

Alle fünf Jahre findet deutschlandweit die „72h-Aktion“ der katholischen Jugend statt. Motto: In 72 Stunden kannst Du die Welt verändern! Auch aus unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich eine kleine Gruppe Jugendlicher zur Aktion angemeldet und sucht noch Jugendliche, die mitmachen wollen. Unser Projekt: Wir wollen in der Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstraße gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen ein Café renovieren und dann mit einer Party einweihen. Lust, mitzumachen? Bitte melde Dich bei Pfr. Michael Heil, Tel.: 253593-60 oder per WhatsApp unter 0160/92004233. (mh)

25. Mai
Samstag, 25. Mai 2019 um 18:00 Uhr - 19:20 Uhr Musik Empfehlung

10. Woche der Kirchenmusik

Liebfrauen
Wildunger Straße 57
70372 Stuttgart - Seelberg

Samstag 25. Mai, 18.00 Uhr – Gottesdienst

 

„Bach – Orgelwerke“

In Liebfrauen interpretiert Peter Kranefoed den großen Kirchenmusiker

 

Orgel:                                     Peter Kranefoed

Gesang:                                  Schola Gregoriana

Predigt:                                   Pfarrer Gerhard Idler

Künstlerische Leitung:            Ulrich Hafner

 

Abfolge:

Einzug:                                   Präludium Es-Dur (BWV 552,1)

Antwortgesang                       Choralvorspiel: Dies sind die heil’gen zehn Geboth (BWV 678)

Evangelium – Predigt             Joh 14,23-29

Credo                                     Choralvorspiel: Wir gläuben all an einen Gott (BWV 680)

Zur Gabenbereitung               Choralvorspiel: Vater unser im Himmelreich (BWV 683)

Zur Kommunion                      Choralvorspiel: Allein Gott in der Höh sei Ehr (BWV 676)               

Abschluss                               Fuge Es-Dur (BWV 552,2)

 

Die Werke

Die dritte Choralmesse „Lux et origo“ hat ihren Namen vom Kyrie-Tropus „Lux et origo lucis, summe Deus eleison“ („Licht und Ursprung des Lichtes, du höchster Gott, erbarme dich“). Dieser Text wurde dem Melisma über dem Vokal „e“ in „Kyrieleison“ und hier auch der Melodie von Kyri(e) bzw. Christ(e) unterlegt. Alle vier Stücke dieser Messe sind bereits seit dem 10. Jahrhundert bekannt.

 

Hintergrund

1739 veröffentlichte Bach eine Folge von Orgelwerken auf 77 Seiten. Präludium und Fuge in Es-Dur bilden den Rahmen für 21 Choralbearbeitungen. Albert Schweitzer bezeichnete dies als „Orgelmesse“, da die Choräle nicht an bestimmte Zeiten des Kirchenjahres gebunden sind.

 

Kantaten und Orgelwerke von Johann Sebastian Bach wurden während der „Woche der Kirchenmusik“ 2015 aufgeführt.

 

Peter Kranefoed

Peter Kranefoed, Kirchenmusiker an St. Karl Borromäus in Winnenden, studierte Kirchenmusik, Dirigieren und Orgel in Stuttgart, Freiburg und Boston (USA). Er gibt zahlreiche Konzerte und arbeitet regelmäßig mit Chören, Orchestern und Instrumentalensembles zusammen. Als Organist, Cembalist und Dirigent trat er im In- und Ausland auf. Zahlreiche Produktionen für Tonträger und Rundfunk belegen seine Tätigkeit vor allem im Bereich der Alten Musik. Peter Kranefoed leitet verschiedene Chöre und Ensembles (Kammerchor camerata nova, Vokalensemble cappella novella und Barockorchester consortium consonans) und betreut die historischen Tasteninstrumente der Stuttgarter Musikhochschule und des Württembergischen Landesmuseums.

 

Schola Gregoriana

Unter Leitung von Ulrich Hafner führt die Schola Gregoriana die einstimmigen Gesänge der Gregorianik und des deutschen Liturgiegesanges im Gottesdienst auf. Sie gestaltet hauptsächlich liturgisch reichhaltige Gottesdienste und die Vespern an den Hochfesten musikalisch.

 

Pfarrer Gerhard Idler

Gerhard Idler studierte Theologie in Tübingen und Rom und war Pfarrer in Leutenbach, Stuttgart (Rohracker, Hedelfingen und Wangen) und Oberlenningen. Seit 2012 ist er in der Seelsorgeeinheit Waiblingen als Priester tätig. Während seiner Zeit in Stuttgart war Gerhard Idler Dekanatspräses für Kirchenmusik im Dekanat Bad Cannstatt. Er wirkt bei Lektoren- und Kantorenschulungen mit, außerdem ist er regelmäßig Gast bei der „Woche der Kirchenmusik“.

 

 

 

26. Mai
Sonntag, 26. Mai 2019 um 08:00 Uhr Veranstaltungen Jugend Hilfen

72h-Aktion der Jugend 23.-26.05.2019

St. Konrad (Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstrasse)
Stafflenbergstraße 50
70184 Stuttgart - Mitte

Alle fünf Jahre findet deutschlandweit die „72h-Aktion“ der katholischen Jugend statt. Motto: In 72 Stunden kannst Du die Welt verändern! Auch aus unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich eine kleine Gruppe Jugendlicher zur Aktion angemeldet und sucht noch Jugendliche, die mitmachen wollen. Unser Projekt: Wir wollen in der Flüchtlingsunterkunft in der Nordbahnhofstraße gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen ein Café renovieren und dann mit einer Party einweihen. Lust, mitzumachen? Bitte melde Dich bei Pfr. Michael Heil, Tel.: 253593-60 oder per WhatsApp unter 0160/92004233. (mh)

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN