9. Oktober um 14 Uhr

Diakon Michael Jakob segnet Haustiere in St. Hedwig

Hunde, Katzen und Meerschweinchen sind am 9. Oktober mit ihren Besitzern in die Kirche St. Hedwig eingeladen. Dort steht Diakon Michael Jakob um 14 Uhr mit Weihwasser bereit, um die Vierbeiner zu segnen: „Für viele Menschen sind Tiere wie ein guter Freund, mit dem sie schöne und schwere Stunden teilen. Die tierischen Begleiter sind wertvolle und wichtige Geschöpfe. Deshalb wünschen sich die Leute für ihre Tiere Gottes Segen.“ Und den erteilt der Diakon gerne, vor allem, wenn er sieht, dass sich die Tiere dabei pudelwohl fühlen.

Diakon Michael Jakob segnet Haustiere© Horst Rudel
Diakon Michael Jakob segnet Haustiere

Tiere werden in St. Hedwig seit einigen Jahren gesegnet, immer um dem Gedenktag des Heiligen Franz von Assisi, den 4. Oktober, der zudem Welttierschutztag ist. „Dieser Zusammenhang ist nicht zufällig entstanden, sondern wurde 1931 in Florenz vom Internationalen Tierschutzkongress ganz bewusst gewählt, denn Franz von Assisi hatte ein sehr inniges Verhältnis zu Tieren. In der Kunst gibt es Darstellungen wie der Heilige zu den Vögeln und anderen Tieren predigte“, erzählt der Diakon. „Im Jahr 1979 wurde der Heilige Franziskus von Papst Johannes Paul II. zum offiziellen Umweltschutzheiligen der Kirche erwählt. Eine Tiersegnung gerade an diesem Tag vorzunehmen ist somit naheliegend.“

Hunde, Katzen, Hasen und Hamster segnet Diakon Jakob in der Kirche. Größere Tiere, wie Esel Fritzi, der schon bei einigen Prozessionen dabei war, bekommen den Segen vor der Kirche. „Natürlich wünschen sich die Menschen, die zur Segnung kommen, dass ihr Tier von Krankheiten verschont bleibt. Aber der Segen ist keine Impfung. Es geht darum, dass man darauf vertraut, dass Gott bei den Geschöpfen ist, die einem viel bedeuten“, erklärt Michael Jakob. „In den Tiersegnungen wird die Schönheit der Schöpfung und ihre Bewahrung thematisiert. Immer wieder kommt der Dank an Gott für diese Tiere zum Ausdruck.“

Kennen Sie unseren Newsletter? 

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an. 

Anmelden