Offenes Gespräch

Freimut – eine Veranstaltung zum Synodalen Weg

Mit dem Synodalen Weg sind viele Hoffnungen verbunden. Nach dem jüngsten päpstlichen Schreiben zur Amazonien-Synode aber mehren sich bei vielen Katholiken die Zweifel, ob der eingeschlagene Weg wirkliche Veränderungen bringen kann – oder ob am Ende alles beim Alten bleiben wird. Die katholische Kirche in Stuttgart lädt am Mittwoch, 4. März, zu einer besonderen Veranstaltung, bei der alle Interessierten ihre Erwartungen, ihre Hoffnungen, ihre Wünsche, aber auch ihre Zweifel einbringen können. Zugleich besteht die Möglichkeit, mit Stadtdekan Christian Hermes und der Ordensfrau Nicola Maria Schmitt, den Stuttgarter Vertretern in der Synodalversammlung, ins Gespräch zu kommen. Wichtig ist den Organisatoren vor allem eines: ein freimütiger Austausch. Beginn des Abends ist um 19 Uhr im Haus der Katholischen Kirche in der Königstraße 7.

230 Delegierte bilden die Synodalversammlung, die im Januar erstmals in Frankfurt zusammengekommen ist. Von den elf Delegierten aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart kommen zwei aus dem Stadtdekanat Stuttgart: die Vinzentinerin Nicola Maria Schmitt und Stadtdekan Christian Hermes. Schon im Vorfeld der ersten Synodalversammlung waren die Themen identifiziert worden, an denen vier „Zukunftsforen“ jetzt arbeiten:  Macht und Gewaltenteilung, die Rolle der Frauen, Zölibat und priesterliches Leben sowie Sexualität und Partnerschaft. An dem Abend im Haus der Katholischen Kirche sind die Besucher eingeladen, mit den beiden Stuttgarter Delegierten und untereinander freimütig über persönliche Erfahrungen mit und Beobachtungen zu den Themen des Synodalen Wegs zu sprechen.

Freimütiger Austausch in vier Gruppen

Es geht ums Zuhören und um den Austausch. Wechselseitige Irritationen durch andere Sichtweisen und Meinungen sind möglich. Den Abend moderiert die SWR-Journalistin Verena Neuhausen, die gleich zu Beginn ihre journalistischen Beobachtungen zum Synodalen Weg einbringen wird. Danach wird sie die Stuttgarter Synodalen interviewen. Im Anschluss können sich die Besucher mit ihren Anliegen in „Listening circles“ zu den Themen der vier Zukunftsforen einbringen. Am Schluss kommen noch einmal die Ordensfrau Nicola Maria Schmitt und Stadtdekan Christian Hermes zu Wort.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter des Abends sind das katholische Bildungswerk und das katholische Stadtdekanat Stuttgart.  

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN