Angebote im Advent

Im Escape Room Adventsrätsel lösen

Der Advent ist die Zeit der freudigen Erwartung, es ist die Vorbereitung auf Weihnachten. Viele Stuttgarter Gemeinden laden dazu ein, im Advent zu besonderen Momenten zusammenzukommen. Eine wunderbare, jahrhundertealte Tradition, die auch in Stuttgart gepflegt wird, sind die Roratemessen, die frühmorgens noch vor Sonnenaufgang bei Kerzenlicht gefeiert werden. Symbolisch wartet die Gemeinde in der dunklen Kirche auf das Kommen des Lichts. Teils digital, aber in jedem Fall kreativ sind die Angebote für junge Erwachsene: Es gibt eine Schreibwerkstatt online und eine Einladung zum Escape Room in St. Georg mit adventlichen Rätseln für Menschen zwischen 20 und 35 Jahren. Ökumenisch ist die Aktion Zeichen des Friedens, die am 30. November vor der Stiftskirche und am 16. Dezember vor St. Eberhard stattfindet mit dem Anzünden von Kerzen für den Frieden.

Es sind auch im Advent oft die kleinen Fluchten aus dem Alltag, die der Seele guttun.Das Spirituelle Zentrum station s lädt jeden Mittwoch um 19 Uhr (30. November, 7.,14. und 21. Dezember) zur Stille mittendrin - einer guten Gelegenheit, mitten im Vorweihnachtsstress zur Ruhe zu kommen und sich auf den Augenblick zu fokussieren. Nach kurzen Texten, Übungen und Meditationen tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein in die Stille.

 Frühmorgens bei Kerzenschein eintauchen in den Advent

Zu einer Auszeit im Alltagsgetriebe laden auch die Roratemessen ein, die teils vor Sonnenaufgang in einer nur mit Kerzen beleuchteten Kirche gefeiert werden. In St. Eberhard zum Beispiel werden die Roratemessen an den Donnerstagen um 6 Uhr gefeiert, in der Liebfrauenkirche in Bad Cannstatt immer mittwochs um 6 Uhr und in Christus König in Vaihingen mittwochs um 6.30 Uhr.

Suche nach der dritten Kerze im Escape Room

Digital und ganz und gar im 21. Jahrhundert verankert sind die Angebote für junge Erwachsene, die an drei Montagen (28. November sowie 5. und 12. Dezember) online zum Schreiben im Advent einladen. Alle starten zusammen im Videomeeting mit einem Schreibimpuls, danach bleibt Zeit für individuelles Schreiben. Plätzchen naschen und Tee trinken im jeweiligen Zuhause gehört natürlich auch dazu. Eine Anmeldung ist über die Homepage von Kreuz und Quer möglich.   

Wer sich lieber in Präsenz trifft und zwischen 20 und 35 Jahre alt ist, auf den wartet ein Escape Room in der Kirche St. Georg am Sonntag, 11. Dezember, um 18 Uhr. Vermisst wird dort die dritte Kerze, im Anschluss an das gemeinsame Rätseln bleibt noch Zeit für Punsch, Glühwein, Plätzle und regen Austausch. Wer Interesse hat, kann einfach dazukommen.

Gemeinsam Weihnachtslieder singen

Auch für Familien bieten viele der Stuttgarter Gemeinden besondere Aktionen: In St. Josef in Feuerbach gehen ein Esel und in Notizbuch im Advent auf Reisen zu Familien, die sich gemeldet haben und ihre Geschichten und Eindrücke mit anderen teilen. In St. Elisabeth im Westen lädt die Kinder- und Jugendkantorei am ersten, zweiten und vierten Adventssonntag um 14 Uhr zu unterschiedlichen Adventsaktionen in das Haus der Gemeinde in der Schwabstraße 74. Im Haus der Katholischen Kirche singen am Samstag, 3. Dezember, um 14.30 Uhr, die Sängerinnen der Mädchenkantorei Weihnachtslieder. Die Kinder und ihre Familien sind eingeladen, einzustimmen. Das Katholische Kinder- und Familienzentrum St. Peter auf dem Memberg in Bad Cannstatt lädt immer montags um 15 Uhr Familien aus der Kita und dem Stadtteil zum besinnlichen Adventssingen in den Innenhof von St. Peter.  

Der Advent als Fastenzeit

Die Kirchengemeinde St. Fidelis macht sich auf, die Adventszeit als Fastenzeit wiederzuentdecken. Viele muttersprachliche Gemeinden, darunter zum Beispiel die chaldäische und die polnische Gemeinde, begehen den Advent noch immer als Fastenzeit. Dieser Tradition spüren die Abendgebete in St. Fidelis nach, die an den vier Dienstagen im Advent um 18 Uhr angeboten werden (29. November, 6., 13. und 20. Dezember in St. Fidelis, Seidenstraße 41).

Der Martinsmantel begleitet St. Georg durch den Advent

In der Kirche St. Georg ist den ganzen Advent über ein Stück des riesigen Martinsmantels zu sehen, an dem viele engagierte Menschen beim diesjährigen 102. Katholikentag in Stuttgart mitgewirkt haben Die Pfarrei St. Georg wurde im Jahr 1921 am Fest des Heiligen Martin gegründet. Im zurückliegenden Jahr hat die Gemeinde das 100jährige Bestehen der Pfarrei gefeiert, die Präsentation des Martinsmantels schließt das Jubiläumsjahr in St. Georg ab. Pfarrer Michael Heil wird die Adventszeit zum Motto des Katholikentages "Leben teilen" gestalten und jeder Adventssonntag erhält ein ganz eigenes "Gesicht". Die sonntäglichen Gottesdienste um 10 Uhr in St. Georg werden auch im Livestream auf dem  Facebook-Kanal der Gemeinde übertragen.

Kennen Sie unseren Newsletter? 

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an. 

Anmelden