Ein Segen für Schwangere

Gottesdienst mit Babysöckchen

Schwangere Frauen und ihre Familien sind an diesem Samstag, 13. März, um 11 Uhr zu einem Segnungsgottesdienst in die Domkirche St. Eberhard geladen. Die Frauen und ihre Partner können sich auf Wunsch einen Segen zusprechen lassen. In der Feier geht es darum, die Freude, die Hoffnungen, aber auch die Unsicherheiten in den Blick zu nehmen, die die neue Lebenssituation für die Frauen und ihre Partner mit sich bringt. Vor dem Nachhauseweg warten selbst gestrickte Babysöckchen und Schokoriegel auf die Schwangeren. In dem Gottesdienst gelten neben der Maskenpflicht besondere Hygiene- und Abstandsregeln.

„Wir möchten die schwangeren Frauen stärken und ihnen die Zuversicht geben, mit der neuen Lebenssituation gut umgehen zu können“, sagt die Pastoralreferentin Angela Schmid, die zusammen mit dem Pfarrer Michael Heil den Segnungsgottesdienst gestalten wird. Ein Kind zu bekommen, wirft viele grundsätzliche Fragen auf: Geht bei der Geburt alles gut? Ist das Baby gesund? Kriegen wir mit dem Neugeborenen alles gut hin? Wie verändert sich die Beziehung durch das Kind? „Werdendes Leben ist etwas Essentielles und Wunderbares. Da wächst ein kleiner Mensch, der seinen Platz in der Welt einnehmen wird. Ein Kind zu bekommen, ist ein großartiges Geschenk, aber es ist auch eine Quelle von Fragen und Ängsten“, sagt Angela Schmid, die selbst Mutter von drei Kindern ist. In dem Gottesdienst sollen die schwangeren Frauen Zuversicht und Gottvertrauen erfahren. Sie haben die Möglichkeit, sich einzeln oder als Paar einen Segen zusprechen zu lassen.

Babysöckchen als kleine Erinnerung

Die schwangeren Frauen und ihre Partner nehmen den Segen mit nach Hause, aber nicht nur diesen: Die Frauen und Mütter der Schönstatt-Bewegung stricken eigens für den Segnungsgottesdienst Babyschühchen, von denen die Frauen ein Paar mit auf ihren Weg nehmen dürfen - als Erinnerung und Stärkung. Da das sonst übliche Beisammensein nach dem Segnungsgottesdienst coronabedingt ausfallen muss, gibt es diesmal anstelle von Essiggurken und Schokokeksen in der Gemeinschaft einfach nur Schokoriegel zum Mitnehmen. Der nächste Segnungsgottesdienst im Herbst findet am Samstag, 2. Oktober, um 11 Uhr in St. Eberhard statt.

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN