Gratulation nach Wahlsieg

„Vor dem OB liegen Herausforderungen, die gestaltet und nicht nur verwaltet werden müssen“

Der katholische Stadtdekan Christian Hermes gratuliert dem neuen Oberbürgermeister zu seinem Wahlsieg: „Ich gratuliere Frank Nopper persönlich und im Namen der Katholischen Kirche in Stuttgart zur Wahl zum Oberbürgermeister unserer Stadt und wünsche ihm eine glückliche Hand und Gottes Segen für dieses verantwortungsvolle Amt in einer herausfordernden Zeit.“ Zugleich macht Hermes deutlich, dass er angesichts der drängenden Fragen auf „Leidenschaft, Geschick und gute Ideen“ des neuen OB hofft. Erleichtert zeigte sich der Stadtdekan über das schlechte Abschneiden extremer Positionen.

Frank Nopper übernimmt das Amt nach einem Wahlkampf mit durchaus kontroversen Positionen. „Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter hatten die Wahl zwischen einigen geeigneten und fähigen Bewerberinnen und Bewerbern, die ihre Persönlichkeiten, Erfahrungen und politischen Angebote zur Wahl gestellt haben. Dr. Frank Nopper ist ein erfolgreicher Profi der Kommunalpolitik. Er hat nun die Chance, die verschiedenen Anliegen und Richtungen zu integrieren und die besten Ideen zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürger mit dem Gemeinderat umzusetzen“, sagt der Stadtdekan.

Keine Chance für extreme Positionen

Erleichtert zeigte sich Hermes über das schlechte Abschneiden rechter Kandidaten: „Dass schon im ersten Wahlgang der Kandidat der sozial-nationalistischen AfD oder nun im zweiten Wahlgang der dubiose Michael Ballweg und seine Verquerdenker völlig abgeschlagen zurückgeblieben sind, ist ein gutes Zeichen für den gesunden Menschenverstand der Stuttgarterinnen und Stuttgarter."

Die drängenden sozialen Fragen im Blick behalten

Die Katholische Kirche werde auch weiterhin als große Organisation in Stuttgart „vertrauensvoll und partnerschaftlich“ mit dem OB zusammenarbeiten. „Besonders werden wir die drängenden sozialen Fragen im Blick behalten, vom bezahlbaren Wohnraum für alle bis zu den fehlenden Altenheimplätzen. Den neuen Oberbürgermeister begleiten neben unseren besten Wünschen auch unsere Hoffnung, dass er mit Leidenschaft, Geschick und guten Ideen unsere Stadt nach vorne bringt“, so Christian Hermes, denn „Stuttgart steht in vielerlei Hinsicht vor großen Herausforderungen, die gestaltet und nicht nur verwaltet werden müssen“.

Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über unsere aktuellen Themen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN